Longpulli

Longpulli

Schnittmuster und Nähanleitung für einen Longpulli mit breiten Bündchen und V-Ausschnitt. Genäht wird der Pulli aus einem dehnbaren Stoff, wie Sweatshirtstoff, Strickstoff oder Jersey. Der Schnitt kommt in zwei Größen: S: 34/36 und M: 38/40.

Material

  • Stoff vorgewaschen: 130 cm bei 140 cm Stoffbreite
  • Stickbündchen: 
    S: 50 cm m bei 70 cm Breite
    L: 70 cm bei 70 cm Breite
  • Passendes Nähgarn
  • Jersey-Zwillingsnadel
  • Bei stark dehnbaren Stoffen ein passendes Band für den Halsausschnitt: 60 cm lang, ca. 1 cm breit 

Strickbündchen gibt es als Schlauch zu kaufen.

Das Band benötigen Sie zur Verstärkung von Nacken und Schultern. Diese Bereiche sollen sich nicht mitdehnen. Sie können dafür auch ein Schrägband, oder ein Band aus Stoff zuschneiden.

So nähen Sie den Longpulli:

1. Schnittmuster anfertigen und Stoff zuschneiden

schnittmuster.gifSchnittmuster zum Abzeichnen

schnittmuster.gifoder das Schnittmuster als pdf ausdrucken

2. Nähanleitung

Schulternähte:

  • Rückenteil rechts auf rechts auf das Vorderteil legen.
  • Band zuschneiden auf die Schultern des Rückenteils stecken. 

Schulter nähen

  • Schulternähte nähen und das Band mitfassen
  • Nähen Sie die Naht mit Overlock oder mit einem Zickzackstich.
  • Bügeln

Schulter nähen 

V-Ausschnitt

  • Legen Sie das Stickbündchen für den Ausschnitt rechts auf rechts.
  • Nähen Sie die Enden mit einem rechten Winkel, wie in der Abbildung, aufeinander.
  • Schneiden Sie den Stoff bis zur Nahtzugabe ab.

V-Ausschnitt

  • Falten Sie das Bündchen der Breite nach, linke Seite innen.
  • Markieren Sie im Pulli und am Bünchen die rückwärtige Mitte. 
  • Stecken Sie das Bündchen auf die rechte Stoffseite. Sie müssen dazu das Bündchen leicht dehnen.
  • Nähen Sie die Naht mit Overlock oder mit einem Zickzackstich. 
     
  • Tipp zum feststecken von gedehnten Bündchen: Dehnen, die Hälfte feststecken, dehnen, die Hälfte feststecken etc.

Halsausschnitt

  • Klappen Sie die Nahtzugabe nach unten.
  • Nähen Sie von rechts mit der Jerseyzwillingsnadel entlang der Naht.
  • Vorsicht: Achten Sie darauf, dass sie keinen Zickzackstich mehr eingestellt haben, da sonst die Nadel abbricht.

Halsausschnitt

  • Stecken Sie das Band auf den rückwärtigen Ausschnitt.
  • Nähen Sie das Band fest. 

Nacken verstärken

  • Stecken Sie die Ärmel rechts auf rechts auf Vorder- und Rückenteil.  
  • Nähen Sie die Naht mit Overlock oder Zickzackstich.
  • Schließen Sie die Ärmel- und Seitennaht.

Ärmel annähen

  • Bündchen der Breite nach falten (rechte seite innen) und Kanten aufeinander nähen. 
  • Bündchen der Länge nach falten (linke seite innen) und feststecken. 

 

Ärmelbündchen

  • Bündchen auf die rechte Seite des Ärmels stecken.
  • Mit Overlock oder Zickzackstich festnähen.
     

Bündchen annähen

  • Nähen Sie das Saumbündchen ebenso.
  • Fertig!

Kommentare

Bei diesem schnittmuster,

Bei diesem schnittmuster, ist der 1. Teil zu klein und passt nicht an da 2. Teil...habe ich etwas falsch gemacht????

Hallo

Hallo Das ist leider ein Problem an dem wir arbeiten und die kompletten Schnitte neu rausbringen. Früher konnte man noch ohne Rand drucken. Das geht bei vielen neuen Druckern nicht mehr, so wird teilweise verkleinert. Bitte richten Sie sich immer nach dem größeren Teil und passen Sie das zu kleine an. Sorry - wir arbeiten daran.

Longpulli größere Größen

Hallo, ich habe mich in diesen Pulli verliebt, bräuchte allerdings Gr. 44/46.....warum gibt es den denn nur in den Größen S und M?

Neuen Kommentar schreiben

Pflichtfeld
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
4 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.