Gestrickte und gewirkte Stoffe

Philosophische Fragen danach, ob die Form den Stoff oder der Stoff die Form bestimmt - sind für die Schneider beantwortet. Die meisten würden sagen - der Stoff die Form. Na ja egal, feststeht, dass für ein gelungenes Kleidungsstück der Schnitt, die Passform und vor allem! die Wahl des Stoffes ausschlaggebend sind. Hier finden Sie die gestrickte und gewirkte Stoffe kurz beschrieben. Natürlich ist es auch leichter, einen gewünschten Stoff zu finden, wenn Sie den Namen kennen.

Zu den gewebten Stoffen geht es hier: gewebte Stoffe
  

Gestrickte Stoffe

 

Ajour

Ajour stammt aus dem französischen. Es bedeutet übersetzt „Durchbruch“. Die Maschen sehen aus wie gehäkelt und weisen eine Loch- oder Musteroptik aus.

Jersey

Jersey ist eine mehr oder weniger dehnbare Maschenware in unterschiedlicher Qualität von feinem Polojersey zu dickem Wolljersey. Jersey ist beliebt für enge Kleidung wie Shirts, T-Shirts, Tops, Röcke, Legging und Hosen.

Nicky

Jerseystoff mit samtähnlicher Oberfläche. Durch die Maschen ist dieser Stoff ebenfalls sehr dehnbar.

Plüsch

Pelzimitation mit fantasievollen Mustern oder täuschend echt. Beliebt für Jacken.

Rippenstrick

Dieser Stoff weist abwechseln rechte und linke Maschen auf.

Strickstoff

Wirkt wie selbst gestrickt.

Sweatshirtstoff

Jersey oder Trikotstoff der innen angeraut ist. Beliebt für Pullover oder Trainingsanzüge.

Baumwollfleece

Gestrickter Stoff. Mit einem oder beidseitigem Flausch.
 

Was bei dehnbaren Stoffen zu beachten ist

Wenn Sie eng anliegende Kleidung wie Bodys oder Leggings nähen möchten, achten Sie beim Kauf auf die die Dehnbarkeit und den Rücksprung des Stoffes.

Dehnbarkeit

Nehmen Sie den Stoff zur Hand und falten ihn einmal. Fassen Sie den Stoff mit beiden Händen ca. 10 cm breit. Ziehen Sie den Stoff auseinander. Wenn der Stoff falten wirft hören Sie auf. Lässt sich der Stoff 50% bis 100% auseinander ziehen, eignet er sich wunderbar für eng anliegende Kleidung wie Leggings oder Bodys.

Rücksprung

Lassen Sie den Stoff los und beachten Sie, wie weit sich der Stoff wieder zusammenzieht. Zieht er sich wieder ganz zusammen eignet sich der Stoff wunderbar für eng anliegende Kleidung.

Ist diese zu gering, weist das Kleidungsstück schnell Beulen auf. Bei weiter Kleidung ist die Rücksprungskraft nicht relevant, da der Stoff nicht so weit gedehnt wird.
 

Gewirkte Stoffe

Mit gewirkten Stoffen lassen sich schnell wunderbare Nähergebnisse erzielen, denn Sie brauchen ihn nicht zu versäubern.

Filz

Ein zusammengepresster Stoff aus Schafwolle, tierischen Haaren oder pflanzlichen oder künstlichen Fasern. Filz eignet sich zum Basteln oder für Hüte.

Flausch

Sehr leichter Stoff mit pelzartiger Oberfläche.

Fleece

Flauschiger Stoff aus  Mikrofaser, atmungsaktiv und warm, z.B. Polar-Fleece

Walkloden

Gekochte Wolle, leicht verfilzt. Warmer Stoff für Mäntel und Jacken.

Neuen Kommentar schreiben

Pflichtfeld
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.