Girlie Shirt

Girlie Shirt

Klamotten ändern - aus alt mach neu!

Girlie Shirt nähen

Machen Sie aus langweiligen T-Shirts neue, schicke Shirts.

Sehen Sie auch: Tank Top aus T-shirt nähen

Material:

  • Altes T-Shirt
  • passendes Nähgarn
  • Jersey Zwillingsnadel
  • Schneiderkreide oder Buntstift
  • Schere
  • Maßband

Girlie Shirt 

  • T-Shirt auf links ziehen, anziehen und Ausschnitt, neuer Ärmelansatz, seitliche Weite kennzeichnen bzw. mit Stecknadeln abstecken. Ärmelansatz (Schulterweite) nicht ganz bis zur Außenseite der Schulter, sondern etwa bis zum Schultergelenk, messen.
  • Shirt wieder ausziehen.

Neues Shirt anzeichnen

  • Linien mit Kreide oder weißem Buntstift nachzeichnen. Ärmelausschnitt ca. 18 cm tief. Messen Sie auch die vorherige Ärmelausschnittstiefe nach, die Differenz von beiden benötigen Sie später beim Ärmel.
  • Ca. 5 cm Stoff unterhalb des Saumes in einem Stück abschneiden. Seiten feststecken.

Aus alt mach neu - Girlie Shirt nähen
 

  • Ärmel zuerst nur knapp neben der vorherigen orginalen Naht abschneiden.
  • Dann die Seitennähte mit mit Overlooknaht oder Zickzackstich schließen.
  • Jetzt den überstehenden Stoff am Ärmel abschneiden.

Schulter

  • Shirt in der rückwärtigen Mitte falten. Aufeinander stecken und beide Armausschnitte zusammen abschneiden.

Ärmel abschneiden

  • Öffnen
  • An der Vorderseite den Armausschnitt ca. 1 cm weiter einschneiden.

Ärmelausschnitt

  • Kragen so knapp wie möglich neben der Naht abschneiden, damit der Ausschnitt am Rücken nicht zu tief wird. Ausschnitt nochmal nachzeichnen (vorne). Bedenken Sie, dass noch ca. 1,5 cm des Bündchens hinzukommen.

Halsausschnitt

  • Shirt in der vorderen Mitte falten und Ausschnitt vorne und hinten zuschneiden. Hinten dabei nicht tiefer schneiden, sondern nur abrunden.

Bündchen

  • Ausschnittsweite rundherum mit einem Maßband abmessen.
  • Ziehen Sie von diesem Maß 10 % ab.
    Z.B. 68 cm  Ausschnittslänge (vorne + hinten) – 10 % = ca. 61 cm

Halsausschnitt

  • Schneiden Sie ein Band aus dem abgeschnittenen Saum in der Länge  von z.B. 61 cm und einer Breite von 5 cm zu.
  • Nähen Sie die Enden rechts auf rechts aufeinander.
  • Falten und bügeln Sie das Band der Hälfte nach.
  • Kennzeichnen Sie die vordere- und rückwärtige Mitte beim Ausschnitt und beim Bündchen.
  • Bündchen und Ausschnitt rechts auf rechts aufeinanderstecken, Markierungen treffen aufeinander. Band etwas dehnen, rundherum feststecken und mit Zickzackstich oder Overlooknaht annähen.

Bündchen festnähen

Ärmel

  • Ärmel um die Differenz der Ärmelausschnittstiefe enger nähen. (rote Linie)
  • Ärmel abrunden (gelbe Linie)

Ärmel

  • Ärmel einsetzen – rechts auf rechts in das Shirt schieben, mit Zickzackstichen oder Overlook annähen.

Ärmel einsetzen

Saum

  • Saum ca. 2,5 cm Breit nach links umbügeln.
    Von rechts mit einer Zwillingsnadel feststeppen,
    Steppen Sie auch die Naht am Ausschnitt von rechts mit der Zwillingsnadel ab und nähen Sie somit die Nahtzugabe nach unten.
  • Wenn Sie möchten können Sie die Ärmel gerade auf ihre gewünschte Länge kürzen und ebenso wie den Saum umnähen.

Das könnte Sie auch interessieren

Modemacher

Trauen Sie sich an ihre Werke und haben Sie Spaß an Kreativität. Lernen Sie von: Chanel, Lagerfeld, Giorgio Armani, Helmut Lang, Levi Strauss & Co und Vivienne Westwood

Werbeanzeige

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt:
Stoff vor dem Zuschneiden waschen nicht vergessen.