Tunika und weites Shirt

Tunika und weites Shirt

So nähst du eine einfache Tunika aus einem Tuch

Tunika nähen

Diese Tunika lässt sich in wenigen Schritten aus einem Tuch nähen. Es gibt so viele Tücher mit Ethno-Mustern und Streifen, die sich hervorragend für eine originelle Tunika eignen. Ein weiterer Vorteil, ein Tuch ist an den Rändern bereits versäumt oder der Rand besteht aus Fransen. Es muss also nicht mehr viel genäht werden. Somit eignet sich die Tunika auch für Nähanfänger.

Quadratische Tücher eignen sich für diese Tunika am besten.

  • Die Tunika sollte nicht zu lang werden.  Die halbe Länge des Tuches wird zur Länge deiner Tunika. Das Tuch für die Tunika hat also den Stoffbruch entlang den Schultern und Armen.
  • Die Breite des Tuches bestimmt die Ärmellänge der Tunika.

Das Tuch für die Tunika im Bild oben hat eine Größe von 125 x 130 cm. Aber auch kleinere Tücher sind möglich. Die Tunika ist somit recht weit und die Ärmel reichen fast bist zum Handgelenk. Sie lässt sich wunderbar über einer engen Hose, zur Leggings, über dem Bikini am Stand, oder für kuschelige Stunden zu hause tragen. 

Tunika nähen

So nähst du die Tunika:

  • Falte das Tuch rechts auf rechts. Du kannst es genau in der Mitte falten, oder du lässt das hintere Teil (Rücken) der Tunika etwa 10 cm länger werden.
  • Fixiere den Stoffbruch mit Stecknadeln.
  • Kennzeichne die Mitte des Tuches.
  • Markiere die Weite des Halsausschnitts.
  • Schulternaht: steppe seitlich vom Halsausschnitt, ca. 2 cm vom Stoffbruch entfernt das Tuch ab (schwarze Linie). Die 2 cm ergeben die Nahtzugaben für den Halsausschnitt.

Tunika nähen - Schnittmuster

Halsausschnitt

Schneide den Stoff für den Halsausschnitt am Stoffbruch auf.

Für einen U-Boot-Ausschnitt schlägst du die Ränder des Halsausschnitts 2 x ca. 1cm breit nach innen um. Bügeln und die Kante absteppen.

Du kannst auch einen runden Halsausschnitt einschneiden. Beispielsweise kannst du den hinteren Ausschnitt 2 cm und den vorderen Ausschnitt 5 cm tiefer und rund einschneiden. Ist der Ausschnitt stark gerundet, sichere die Ränder mit Zickzackstichen vor dem Ausfransen. Schlage dann nur 1 x nach innen um und nähe den Saum fest. Leichte Rundungen kannst du wie beim U-Boot-Ausschnitt 2 x umschlagen und festnähen.

Seitennähte der Tunika

  • Nähe nun von der rechten Stoffseite aus die Seitennähte.
  • Du kannst die Seitennähte je nach Weite des Tuches ganz am Rand oder eher Körper nah und vom Rand entfernt einnähen.
  • Belasse für die Arme eine Öffnung von etwa 17 cm.

Tunika nähen - Schnittmuster

Das könnte Sie auch interessieren

Modemacher

Trauen Sie sich an ihre Werke und haben Sie Spaß an Kreativität. Lernen Sie von: Chanel, Lagerfeld, Giorgio Armani, Helmut Lang, Levi Strauss & Co und Vivienne Westwood

Werbeanzeige

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt:
Stoff vor dem Zuschneiden waschen nicht vergessen.