Weste für ein Piratenkostüm

Weste für ein Piratenkostüm

Piratenkostüm nähen

Kinderkostüm Pirat - Weste

Die zweifarbige Weste passt bis zu einer Größe XS. Zu dem Faschingskostüm gehört noch eine Augenklappe, ein Hut und eine Schärpe. Sie benötigen außerdem eine schwarze Hose, eine weiße Bluse und Faschingsschminke.

Sie brauchen nur wenig Stoff. Sehen Sie doch mal in Ihrer Restekiste nach.

Sie benötigen für die Piratenweste:

  • 50 x 140 cm roter Stoff
  • 50 x 140 cm blauer oder grüner Stoff
  • 2 Zierknöpfe
  • Papier für das Schnittmuster oder Rasterpapier  

1. Schnittmuster anfertigen

Schnittübersicht Weste für ein Piratenkostüm

Das Schnittmuster für die Piratenweste wird mit einem Raster vergrößert und abgemalt.

Für das Schnittmuster benötigen Sie einen großen Bogen Papier, z.B. Zeitungspapier. Es gibt auch Rasterpapier, z.B. von Priym zu kaufen. Sie können die Kästchen auch selber anzeichnen.

Ein Kästchen entspricht einer Seitenlänge von 5 x 5 cm und ist unterteilt in Kästchen von 1 x 1 cm.

Übertragen Sie die Rasterzeichnung auf Ihr Papier und schneiden Sie die Schnitte aus.

Schnittmuster Piratenweste

2. Stoff zuschneiden

Schneiden Sie alle Teile plus 1 cm Nahtzugaben zu.

  • Vorderteil A: 2 x
  • Rücken B: 1 x im Stoffbruch 
  • Band C: 2 x  

3. Nähanleitung

Band zum Regulieren der Weite am Rücken nähen.

  • Die Bänder jeweils an einem Ende nach links umbügeln. Dann zur Hälfte zusammenlegen und nochmals bügeln.
  • Band wieder auseinander klappen.
  • Seiten bis zur Mitte einschlagen und büglen.
  • Band in der Mitte zusammenfalten und die Kanten feststeppen.

Piratenweste Bänder nähen

  • Die Bänder auf die rechte Stoffseite der Nahtzugabe der Seiten des Rückenteils stecken.

Bänder anstecken

Seiten- und Schulternähte

  • Teile A rechts auf rechts auf Teil B legen.
  • Schulternähte und Seitennähte schließen. Das Band wird dabei zwischengefasst.
  • Nähen Sie ebenso die Weste in der 2. Farbe, nur ohne dem Band.

Seiten und Schulternähte

Beide Westen zusammennähen

  • Legen Sie beide Westen rechts auf rechts zusammen. Seitennähte und Schulternähte treffen aufeinander.
  • Nähen Sie die Weste an der ganzen Außenkante entlang zusammen, nur die Armlöcher bleiben offen.
  • Lassen Sie am hinteren Saum ca. 15 cm zum Wenden offen.
  • Die Weste wenden und bügeln.

Den Schulterausschnitt zu schließen ist etwas schwierig und erfordert etwas Geduld.

  • Die Nahtzugaben an den Armausschnitten provisorisch nach innen Umschlagen und beide Teile aufeinander stecken.
  • Armausschnitt durch die Wendeöffnung ziehen. Ziehen Sie gerade so viel heraus, damit Sie nähen können, wenden Sie nicht die ganze Weste. 
  • Armauschnitt zusammennähen. Nähen Sie pro Arm in 2 Schritten, jeweils von oben nach unten.
  • Armausschnitt wieder wenden. 
  • Naht mit Stecknadeln herausarbeiten, feststecken und bügeln. 

Aurmausschnitt

  • Schließen Sie die Wendeöffnung mit Handstichen.
  • Fixieren Sie das Band am Rückenteil, ca. 10 - 15 cm von der Seitennaht entfernt mit einigen Handstichen.
  • Knoten Sie die Bänder zusammen oder machen Sie eine Schleife.
  • Mit diesem Band können Sie die Weite regulieren.

Bänder am Rücken

  • Klappen Sie das Revers nach außen um.
  • Nähen Sie 2 Knöpfe auf und fixieren Sie damit das Revers.

Piratenweste

Das könnte Sie auch interessieren

Modemacher

Trauen Sie sich an ihre Werke und haben Sie Spaß an Kreativität. Lernen Sie von: Chanel, Lagerfeld, Giorgio Armani, Helmut Lang, Levi Strauss & Co und Vivienne Westwood

Werbeanzeige

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt:
Stoff vor dem Zuschneiden waschen nicht vergessen.