Skip to main content

Thai Fischerhose

Thai Fischerhose selber nähen

Thai Fischerhose selber nähen

Die Thai Fischer Hose ist die traditionelle Kleidung der Männer in Thailand und es gibt sie dort überall und in allen Farben zu kaufen. Diese Hose ist je nach Stoff edel und bequem. Sie ist die Ideale Sommerhose, für Zuhause, für eine Meditation oder zum Badeausflug.

Die Thai Fischer Hose ist sehr einfach zum Nähen, da sie ohne Reißverschluss auskommt. Nähen Sie sich diese Hose in frischen, bunten Sommerfarben, schwarz, weiß oder in warmen Brauntönen.

Diese Hose ist etwas ungewöhnlich zu tragen. Falls sie noch nie eine Thai Fischerhose getragen haben, probieren sie den Schnitt lieber vorerst mit einem günstigen Stoff oder Stoffrest aus.

Material:

  • Als Stoff eignen sich Baumwolle, Viskose oder Seide.
  • Stoffverbrauch 140 cm Länge bei 140 cm Breite.

Diese Fischerhose hat Einheitsgröße, die Weite ist frei regulierbar.

Unser Tipp: Einheitsgröße fällt klein aus und passt gut bei Größe 36 und 38. Vergrößern Sie den Schnitt ab Größe 40. Geben Sie z.B. bei Hosengröße 48, 8 cm zur Hosenweite hinzu.

1. Schnittmuster erstellen

Hier finden Sie das Schnittmuster für die Thai Fischerhose. Übertragen Sie die Maße entweder direkt auf den Stoff, oder als Schnittmustervorlage auf Papier.

Ich habe als Länge für die Beine 85 cm gewählt. Sie können diese Hose natürlich auch kürzer oder länger schneidern.

Schnittmuster für eine Thai Fischer Hose

2. Stoff ausschneiden

  • Schnittmuster auf den Stoff stecken
  • Stoff ausschneiden. Geben sie rundherum 1 cm Nahtzugabe zu
  • Sie benötigen: 2 x Beine, 2 x Blende, 1 x Gürtel

3. Blende nähen

Seitennähte der Blende zusammennähen. Damit die Hose auch innen gut aussieht (die Blende wird beim Tragen nach unten geklappt) habe ich alle Nähe mit einer Französischen Naht gefertigt.

Französiche Naht

Hier finden Sie eine ausführliche Beschreibung zur Französischen Naht.

  • Stoff links auf links zusammenstecken und ca. 0.5 cm Breit links auf links zusammennähen. Dann wenden und die Naht auseinander bügeln.
  • Stoff an der Naht rechts auf rechts aufeinanderstecken und ca. 1 cm Breit zusammennähen.

Oberer Bund

Eine Kante der Blende versäumen. Messen Sie dazu 2 cm auf der rechten Seite ab (mit Stecknadeln kennzeichnen).

Saum bügeln

Stoff zwei mal, jeweils 1 cm umschlagen, Bügeln und Schmalkantig absteppen.

Saum nähen

4. Beinnaht

Beininnennähte zusammennähen

Beininnennähte schließen

5. Vordere und Rückwärtige Mittelnaht

Schieben Sie ein Bein in das andere. Achten Sie darauf, daß bei einer Französichen Naht zuerst die linken Stoffseiten aufeinander liegen. Sie müssen also ein Bein vor dem inneinanderschieben wenden.

Schritt nähen

Nähen Sie die Beinnaht wie in der Französischen Naht beschrieben.

6. Blende und Hose zusammennähen

Schieben Sie die Blende über die Hose, bei der Französichen Naht wieder links auf links. Wenn Sie die Blende im Stoffbruch zugeschnitten haben, trifft die Naht auf eine Naht der Hose (rückwärtige Mitte). Wenn Sie die Blende aus 2 Teilen zusammengenäht haben, sind die Nähte an den Seiten.

7. Hose säumen

Säumen Sie die Hosenbeine wie den Bund.

8. Gürtel

  • Gürtel der Länge nach falten und zusammen nähen.
  • Wenden,
  • Bügeln,
  • offene Kante schließen

9. Gürtel an die Hose nähen

Gürtel an die rückwärtige Mitte des Besatzes stecken und annähen.

Und so tragen Sie die Thai Fischerhose

  • Schlüpfen Sie in die Hose hinein.
  • Halten Sie den oberen Bund von sich weg, wie in einem Vorher - Nachher Diät Bild.
  • Ziehen Sie eine Seite eng an den Bauch heran und falten Sie die andere darüber, wie in einer S Kurve.
  • Binden Sie die Hose mit dem Gürtel zu.
  • Falten Sie den Bund über den Gürtel nach unten.

Thai Fischerhose binden

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Anregungen von den Mode-Meistern

Trauen Sie sich an ihre Werke und haben Sie Spaß an Kreativität. Lernen Sie von: Chanel, Lagerfeld, Giorgio Armani, Helmut Lang, Levi Strauss & Co und Vivienne Westwood

Werbeanzeige

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt:
waschen Sie den gesamten Stoff, vor dem Zuschneiden.