Hut für das Piratenkostüm

Hut für das Piratenkostüm

So nähen Sie einen Piratenhut

Piratenhut nähen

Der Hut für das Piratenkostüm. Das Kostüm ist für Kinder. Der Hut passt aber auch Erwachsenen mit einem Kopfumfang bis etwa 56 cm. Zu dem Faschingskostüm gehört noch eine Augenklappe, eine Weste und eine Schärpe. Sie benötigen außerdem eine schware Hose, eine weiße Bluse und Faschingsschminke.

Sie brauchen für den Hut nur wenig Stoff. Sehen Sie doch mal in Ihrer Restekiste nach.

Sie benötigen für den Piratenhut:

  • 50 x 140 cm schwarzer, dicker Stoff oder Stoffreste
  • 10 x 10 cm goldener Stoff
  • 10 x 10 cm Vlieseline
  • 2 Farben Wolle oder Zwirn je ca. 30 cm lang oder ein Schmuckband 
  • 6 Aufnähkristalle oder Pailletten
  • Papier für das Schnittmuster oder Rasterpapier 

1. Schnittmuster anfertigen

Schnittübersicht Piratenhut

Schnittmuster PiratenhutZum Schnittmuster

Schnittmuster PiratenhutSchnittmuster als pdf downloaden

2. Stoff zuschneiden

Schneiden Sie alle Teile außer dem Anker plus 1 cm Nahtzugaben zu.

  • Hutdeckel: 1 x
  • Krempe: je 2 x im Stoffbruch 
  • Seitenteil: 1 x im Stoffbruch  

3. So nähen Sie den Piratenhut

  • Seitenteil um den Kopf legen und Weite abstecken.
  • Seitennaht schließen (Stoff liegt rechts auf rechs).
  • Nahtzugaben auseinander bügeln.

Hutdeckel Seitennaht schließen

  • Falten Sie den Hutdeckel 2 mal zur Hälfte und Bügeln Sie die Kanten. 

Hutdeckel falten

  • Falten Sie ebenso das Seitenteil 2 mal und bügeln sie die Kanten.
  • Jetzt haben Sie am Hutdeckel und der Seite 4 Markierungen.
  • Dies hilft Ihnen das Seitenteil gleichmäßig an den Hutdeckel zu stecken.

Markierungen setzen

  • Seitenteil rechts auf rechts an den Hutdeckel feststecken.
  • Wenn Sie das Seitenteil verkleinert hatten, fällt die Nahtzugabe am Hutdeckel größer aus.
  • Nähen Sie die Teile zusammen.

Hutdeckel und Hutseiten zusammennähen

Applikation

Kordel drehen

  • Knoten Sie die 2 Fäden an einem Ende zusammen. 
  • Drehen Sie die Fäden fest umeinander.
  • Nehmen die die Fäden in der Mitte zusammen. Sie rollen sich automatisch fest.

Kordel drehen

Anker

  • Goldstoff auf die Vlieseline bügeln.
  • Anker aufmalen und ausschneiden.
  • Anker auf eine Krempe stecken, Faden mitfassen.
  • Anker mit einem Zickzackstich aufnähen.

Anker aufnähen

Krempe

  • Seitennähte der Krempen schließen. Die Krempenteile verkleinern, falls Sie die Seitenteile im ersten Schritt ebenfalls verkleinert haben.
  • Die beiden Krempen rechts auf rechts aufeinander legen. Krempen rechts auf rechts an den Außenkanten aufeinander nähen. 
  • Nahtzugaben von innen auseinanderbügeln. Krempe nach rechts wenden und Naht erneut bügeln.

Krempe nähen

  • An dem Krempenteil ohne Applikation die Nahtzugabe 1 cm nach innen umbüglen.
  • Das andere Krempenteil mit Applikation (Unterteil) mit der rechten Stoffseite auf die linke Stoffseite des Seitenteils nähen.
  • Die Kante des anderen Krempenteils (Oberteil) rundherum feststeppen.

Krempe annähen

  • Verzieren Sie den Anker noch mit Pailletten oder Aufnähkristallen.
  • Klappen Sie die vordere Krempe nach oben und fixieren Sie diese mit einigen Heftstichen an der Hutseite.
  • Zum Tragen des Hutes auch die Hinterseite der Krempe hochklappen.

Piratenhut

Das könnte Sie auch interessieren

Modemacher

Trauen Sie sich an ihre Werke und haben Sie Spaß an Kreativität. Lernen Sie von: Chanel, Lagerfeld, Giorgio Armani, Helmut Lang, Levi Strauss & Co und Vivienne Westwood

Werbeanzeige

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt:
Stoff vor dem Zuschneiden waschen nicht vergessen.