Skip to main content

3/4 Leggings

Die Legging hat eine Beinaußenlänge von ca. 80 cm. Sie ist auf Hüfte geschnitten. Die Beinenden laufen an den Seiten spitz zu.

3/4 Leggings

Die Hose ist sehr einfach zu nähen und kostet nur etwa 14,- Euro.

Verwenden Sie für die Leggings Stoff auf Jersey.

Material für die Leggings

  • Stoff: z. B. Jersey, Nicky, Strickstoff. Stoffverbrauch: 1 m
  • Passendes Nähgarn
  • Jersey Zwillingsnadel, Nähnadel
  • Weiches Hosengummiband, 4 cm breit, 1 m lang
  • Papier für das Schnittmuster

So nähen Sie die Leggings:

1. Schnittmuster anfertigen

Für das Schnittmuster benötigen Sie einen großen Bogen Papier. Oder kleben Sie sich dazu Zeitungspapier aneinander. Es gibt auf fertiges Rasterpapier zu kaufen.

Zeichnen Sie die Kästchen auf das Papier. Übertragen Sie dann das Schnittmuster und schneiden es aus.

Die Größen finden Sie in folgenden Farben eingezeichnet:

  • S = Pink
  • M = Gelb
  • L = Grau

Schneiden Sie zusätzlich zu den Beinen noch den Bund zu. Schneiden Sie dazu ein Rechteck  von 110 cm x 5 cm zu.

Die Raster haben eine Größe von 10 x 10 cm und sind in 5 Kästchen von je 2 cm unterteilt.

Schnittmuster für eine 3/4 Leggings

2. Stoff zuschneiden:

  • Legen Sie den Stoff doppelt, stecken Sie die Schnittmuster fest.
  • Schneiden Sie den Schnitt aus.
  • Geben Sie 1 cm Nahtzugaben zu. 
  • Sie haben jetzt 2 x Hosenbeine und 1 x Bund zugeschnitten.

3. Leggings nähen

  • Falten Sie je ein Bein rechts auf rechts.
  • Die Beininnenkanten treffen aufeinander.
  • Beininnenkante feststecken und zusammennähen.
  • Nähen Sie alle Nähte mit Zickzackstichen oder mit der Overlockmaschine, damit die Nähte dehnbar sind.

3/4 Hose - Beininnennähte nähen

  •  Versäubern Sie die unteren Beinenden mit Zickzackstichen oder mit der Overlockmaschine.
  • Die Hosensäume sind somit fertig. Der Stoff darf sich ruhig etwas wellen.

Spitze Enden / Saum nähen

  • Ziehen Sie ein Hosenbein auf rechts.
  • Jetzt müssten Sie ein Hosenbein mit der linken und eines mit der rechten Stoffseite außen vor sich haben. 
  • Schieben Sie das Hosenbein mit der rechten Stoffseite außen in das andere Hosenbein. 
  • Jetzt treffen die rechten Stoffseiten beider Hosenbeine aufeinander. 
  • Beininnennähte treffen aufeinander.
  • Stecken Sie beide Teile an der Schrittkante aufeinander.
  • Nähten Sie die Schrittkante wieder mit Zickzackstichen fest.

Schrittnaht nähen

 

Hosenbund 

  • Stecken Sie den Stoff für den Bund an Ihrer Hüfte ab.
  • Der Bund sollte nun gedehnt sein aber nicht einschneiden.
  • Messen Sie ebenso den Gummi ab.
  • Gummi und Hosenbund aus Jersey sind gleich weit.


Bündchen abstecken 

 

  • Nähen Sie die Kanten des Bundes aufeinander.
  • Schneiden Sie den überstehenden Stoff ab.
  • Nähen Sie ebenso den Gummi zusammen.
  • Falten Sie nun den Bund der Länge nach in der Mitte. Fertige Breite ist 5 cm.
  • Stecken Sie den Gummi dazwischen.

Gummi einnähen

  • Nähen Sie den Gummi an der unteren Kante fest, dabei dehnen, damit die Naht später nicht reißt.


Gummi festnähen

  • Stecken Sie nun den Bund rechts auf rechts an die obere Hosenkante.
  • Dabei müssen Sie den Bund etwas dehnen.
  • Nähen Sie den Bund mit Zickzackstichen oder Overlocknaht fest. Dehen Sie den Stoff während Sie darübernähen.

Bund annähen

 

Fertig, viel Spaß!

3/4 Hose fertig

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Anregungen von den Mode-Meistern

Trauen Sie sich an ihre Werke und haben Sie Spaß an Kreativität. Lernen Sie von: Chanel, Lagerfeld, Giorgio Armani, Helmut Lang, Levi Strauss & Co und Vivienne Westwood

Werbeanzeige

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt:
waschen Sie den gesamten Stoff, vor dem Zuschneiden.