Leggings selber nähen

Leggings selber nähen

So nähen Sie sich Ihre Leggings selbst

Eine Legging selber nähen

Die Leggings mit angesetztem Bündchen ist sehr einfach zu nähen und eignet sich auch für Nähanfänger.

Verwenden Sie für die Leggings Bi-Stretch Jersey. Dieser heute gängige Jersey ist in beide Richtungen dehnbar.

Die Legging passt gut zum einfachen langen Shirt.

Verwenden Sue einfach dehnbare Stoffe, wie Nicky oder Single Jersey müssen Sie den Schnitt größer zuschneiden.

  • Geben Sie dazu am Hosenbund nach oben 6 cm hinzu.
  • Geben Sie an den Beinenden nach unten 8 cm hinzu.
  • Geben Sie an den übrigen Kanten jeweils 1 cm hinzu.
  • Dies gilt für alle Größen.

Material für die Leggings

  • Stoff: (Bi-Stretch) Jersey, Nicky, Jersey, Strickstoff
  • Stoffverbrauch: 1,20 m
  • Passendes Nähgarn
  • Jersey Zwillingsnadel, Nähnadel
  • Gummiband, 2 cm breit, 1 m lang
  • Papier für das Schnittmuster

So nähen Sie die Leggings:

1. Schnittmuster anfertigen

Zeichnen Sie das Schnittmuster auf einen großen Bogen Papier. Schneiden Sie die Schnitte aus oder übertragen Sie den Schnitt mittels Rädchen und Kreidepapier auf den Stoff.

Die Größen finden Sie in folgenden Farben eingezeichnet:

S = Pink
M = Blau
L = Grün
XL = Gelb

Schneiden Sie zusätzlich zu den Beinen noch das Beinbündchen zu. Schneiden Sie dazu ein Rechteck zu von:

S = 21 x 8 cm
M = 22 x 8 cm
L = 23,5 x 8 cm
XL = 25 x 8 cm

Schnittmuster Leggings

Die Raster haben eine Größe von 10 x 10 cm und sind in 5 Kästchen von je 2 cm unterteilt.

Schnittmuster Legging miti Bündchen

2. Stoff zuschneiden:

  • Legen Sie den Stoff doppelt, stecken Sie die Schnittmuster fest.
  • Schneiden Sie den Schnitt aus.
  • Geben Sie 1 cm Nahtzugaben und 3 cm Saumzugabe zu
  • Sie haben jetzt 2 x Hosenbeine und 2 x Beinbündchen zugeschnitten.

3. Leggings nähen

Bündchen

Bündchen jeweils rechts auf rechts, der Länge nach falten, bügeln und mit Stecknadeln oder Klammern fixieren.

Legging Saum nähen

  • Bündchen jeweils auf die rechte Seite der Beinenden stecken und festnähen. Nähen Sie die Nähte mit einem breiten, kurzen Zickzackstich oder einer Overlocknaht.
  • Bündchen nach unten klappen und von rechts bügeln.

Legging Saum nähen

Innenbeinnähte

  • Hosenbeine jeweils rechts auf rechts zusammenfalten. 
  • Innere Beinnaht mit Stecknadeln feststecken und zusammen steppen.
  • Nähen Sie die Nähte wieder mit einem breiten, kurzen Zickzackstich oder einer Overlocknaht.

Innenbeinnähte

Schritt nähen

  • Wenden Sie ein Hosenbein nach rechts (rechte Seite außen) und schieben Sie es in das andere Hosenbein. Die Beinnähte treffen genau aufeinander.
  • Nähen Sie die Beine am Schritt zusammen. Nähen Sie die Nähte mit einem breiten, kurzen Zickzackstich oder einer Overlocknaht. 

Legging nähen Schritt schließen

Obere Hosenkante nähen

  • Schneiden Sie das Gummiband auf Ihre fertige Bundweite + 2 cm zu. Der Gummi sollte nicht zu straff sitzen.
  • Nähen Sie die Gummienden aufeinander.
  • Stecken Sie den Gummi auf die rechte Seite der Hosenkante.
  • Nähen die den Gummi mit einem Zickzackstich an die Kante.

Gummi annähen

  • Klappen Sie den Bund nach innen um.
  • Steppen Sie den Gummi 2 cm breit von rechts fest. Verwenden Sie dazu eine Jersey Zwillingsnadel. Jersey nähen

Hosenbund nähen

 

Das könnte Sie auch interessieren

Modemacher

Trauen Sie sich an ihre Werke und haben Sie Spaß an Kreativität. Lernen Sie von: Chanel, Lagerfeld, Giorgio Armani, Helmut Lang, Levi Strauss & Co und Vivienne Westwood

Werbeanzeige

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt:
Stoff vor dem Zuschneiden waschen nicht vergessen.