Bauchtanzhose Aladin

Bauchtanzhose Aladin

Bauchtanzhose selber nähen

Diese Bauchtanzhose können Sie in jeder Größe nähen. Ob für Kinder oder für Erwachsene, die Bauchtanzhose wird sozusagen maßgeschneidert.

Die Bauchtanzhose passt gut zu dem Turban, z.B. für ein Aladinkostüm. So wickeln Sie einen Turban

Sie benötigen für die Bauchtanzhose:

  • Einen Gummi - Taillenweite + zwei mal den Beinumfang knapp über den Knöcheln + Zugaben zum zusammen Nähen.
  • Stoff für die Hose. Bei einer Hose in der Größe S ca. 1,6 m.

1. Eigene Größe abmessen und Stoff zuschneiden

Die Bauchtanzhose besteht klassisch aus 2 Hosenbeinen und einer Mittelbahn.

Hosenbeine zuschneiden:

  • Weite des Hosenbeins: messen Sie den Umfang ihres Oberschenkels, (z. B. 50 cm). Rechnen Sie die Hälfte von dieser Zahl zum Umfang hinzu. (z.B. 50 cm + 25 cm = 75 cm)
  • Hosenlänge: messen Sie die seitliche Länge vom Boden bis zur Taille. (z. B. 103 cm). Rechnen Sie 14 cm hinzu (103 cm + 14 cm = 117 cm).
  • Schneiden Sie nun zweimal ein Rechteck von z. B. 75 cm x 117 cm zu. Diese Rechtecke werden die Hosenbeine.
  • Mittelteil: Messen Sie von der vorderen Taille durch den Schritt hindurch bis zur Taille am Rücken. Das Maßband sollte nicht anliegen, sondern locker darumgehen. (z.B. 71 cm) Rechnen Sie auch hier 14 cm hinzu. (z. B. 71 cm + 14 cm = 85 cm).
  • Messen Sie den Umfang der Taillie und teilen das Maß durch vier. (z.B. 86 : 4 = 21,5 cm)
  • Schneiden Sie nun einmal ein Rechteck von z. B. 21,5 cm x 85 cm zu. Dieses Rechteck ist das Zwischenteil, im Folgenden Schritt genannt, zwischen den beiden Beinen.

2. Bauchtanzhose nähen

Versäubern Sie die Längskanten der Hosenbeine und des Schritts. Falten Sie das Zwischenteil der Länge nach. Messen Sie an den Beinteilen das gefaltete Zwischenteil ab.

Bauchtanzhose nähen

Falten Sie ein Beinteil der Breite nach und nähen Sie das Hosenbein ab der Kennzeichnung zu. Ebenso mit dem anderen Hosenbein verfahren. Bügeln Sie die Nahtzugaben auseinander.

Bauchtanzhose - Beine nähen

Kennzeichnen Sie die Mitte des Zwischenteils. Stecken Sie das Zwischenteil rechts auf rechts auf die offenen Kanten eines Beines. Die Mitte des Zwischenteils trifft genau auf das Nahtende der Beinnaht.

Mittelteil feststecken

Nähen Sie das Zwischenteil an das Hosenbein. Verfahren Sie genau so mit dem anderen Hosenbein.

Zwischenteil annähen

Bügeln Sie die Nahtzugaben auseinander.

Bauchtanzhose nähen

Hosenbund

Messen Sie oben am Bund, auf der rechten Stoffseite, 5 cm ab und stecken Sie dort jeweils ca. alle 10 cm eine Stecknadel so fest, dass die Nadel von der linken Seite aus zu sehen ist. Verfahren Sie so mit der ganzen Länge des Bundes.

Messen Sie ebenfalls 5 cm an den Beinenden ab.

Wenden Sie die Bauchtanzhose nach links.

Bund und Bündchen nähen

Bügeln Sie den Bund und die Bündchen nach links um, genau bis zu den Stecknadeln.

Bund nähen

Falten Sie dann den Bund nocheinmal, so dass jetzt die Stecknadeln die obere Kante bilden. Stecken Sie den Bund fest.

Bauchtanzhose nähen

  • Nähen Sie den Bund fest.
  • Lassen Sie einen Schlitz offen damit Sie den Gummi einziehen können.
  • Ziehen Sie den Gummi mit einer Sicherheitsnadel in den Bund ein. Das Gummi soll so weit sein, daß es nicht einengt und noch gut auf der Hüfte sitzen kann. Wenn alles passt, nähen Sie die Gummienden aufeinander. Ein Knoten würde zu sehr auftragen.
  • Verfahren Sie ebenso mit den Hosenbündchen.
  • Jetzt brauchen Sie nur noch ein schönes Tuch, einen Bauchtanzgürtel oder einen Schal, den Sie sich über die Hose um die Hüfte binden. Dazu noch ein enges Oberteil und jede Menge Schmuck. Fertig ist die Prinzessin aus 1001 Nacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Modemacher

Trauen Sie sich an ihre Werke und haben Sie Spaß an Kreativität. Lernen Sie von: Chanel, Lagerfeld, Giorgio Armani, Helmut Lang, Levi Strauss & Co und Vivienne Westwood

Werbeanzeige

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt:
Stoff vor dem Zuschneiden waschen nicht vergessen.